Unternehmensgeschichte

2016

Lloyd Fonds verknüpft die Vorteile von Sachwertinvestments mit denen transparenter und handelbarer Unternehmensstrukturen (Aktiengesellschaften) und gründet eine Investmentgesellschaft für den sozialen Wohnungsbau, die Lloyd WohnWert GmbH & Co. KG aA.


In diesem Jahr verdoppelt Lloyd Fonds den Konzerngewinn auf 1,8 Millionen Euro im ersten Halbjahr. Aufgrund des guten Ergebnisses geht das Unternehmen davon aus, dass das Gesamtjahresergebnis im oberen Bereich der Spanne von 2 bis 3 Millionen Euro liegen wird.

 

2015

Lloyd Fonds feierte 20-jähriges Jubiläum. 10 Jahre davon ist das Unternehmen an der Börse notiert. Passend zum Jubiläum schloss Lloyd Fonds das Geschäftsjahr mit einem positiven Konzernergebnis von 1,6 Mio. € ab, das dritte positive Jahresergebnis in Folge. Das institutionelle Neugeschäft wird u.a. mit der Realisierung eines neuen städtischen Auszubildenenwohnheims in Hamburg und dem anschließenden Verkauf an eine renommierte Stiftung, deutlich ausgebaut.

 

2014

In einem kriselnden Markt für Sachwertinvestments platziert die Lloyd Fonds AG 57 Mio. US-Dollar für den “A380 Flugzeugfonds” in Südkorea bei institutionellen Investoren. Damit dokumentiert die Lloyd Fonds AG ihre Expertise im Bereich des aktiven Assetmanagements im Interesse der Anleger.

 

2013

Erstmals werden sechs Einschiffs-Gesellschaften (Multi­Purpose-Schiffe) in einer neuen Dachgesellschaft zusam­mengefasst.

 

2012

Für sein erfolgreiches Assetmanagement wird die Lloyd Fonds AG von der Fachzeitschrift procontra als das Emissionshaus mit der besten Leistungsbilanz im Bereich “Inland Immobilien” ausgezeichnet.

 

2011

Deutliche Stärkung der Eigenkapitalbasis durch eine Kapitalerhöhung. Mit dem neuen Hauptinvestor AMA Capital Partners (ACP Fund V LLC) gewinnt Lloyd Fonds einen starken strategischen Partner.

 

2009 – 2010

Krise in den Schifffahrtsmärkten und im KG-Markt. Verein­barung mit den finanzierenden Banken über die Restruktu­rierung und die Vollenthaftung der Lloyd Fonds AG im Zuge der Finanz- und Schifffahrtskrise in 2010.

 

2007 – 2008

Die Lloyd Fonds AG besetzt den wachstumsstarken Markt für Hotelimmobilienfonds und legt mit dem Immobilien­fonds “Hamburg-Sylt” seinen ersten Hotelimmobilienfonds auf. Der Fonds investiert in zwei neue 4-Sterne-Hotels und ist langfristig an die Lindner- und TUI-Hotelgruppe verpachtet.

 

2006

Ein exklusiv für die Deutsche Bank konzipierter Schiffs­fonds mit einem Eigenkapital von 138 Mio. US-Dollar wird platziert.

 

2005

Seit Oktober 2005 sind die Aktien der Lloyd Fonds AG im Handel an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert. Im Jahr 2005 kann die Lloyd Fonds AG bei dem platzierten Eigen­kapital einen Rekordwert von 242 Mio. Euro sowie zusätzlich von 52 Mio. US-Dollar erzielen.

 

2002 – 2004

Starkes Wachstum mit insgesamt 19 Beteiligungsange­boten in 2003. Zum ersten Mal in der Unternehmens­geschichte wird bei der Platzierung des Eigenkapitals mit 142 Mio. Euro die 100-Millionen-Euro-Grenze deutlich überschritten. Damit erreicht Lloyd Fonds einen Platz unter den “Top Five” der Emissionshäuser für Schiffsbeteiligungen. In 2004 wird der 50. Fonds aufgelegt.

 

2001

Die Lloyd Fonds AG wirbt im Jahr 2001 rund 54 Mio. Euro Eigenkapital für fünf Schiffsfonds ein und gehört damit erneut zu den zehn größten deutschen Emissionshäusern für Schiffsbeteiligungen. Das gesamte Investitionsvolumen erreicht erstmals die Grenze von 500 Mio. Euro

 

2000

Lloyd Fonds gehört erstmals zu den “Top Ten” der Emissi­onshäuser für Schiffsbeteiligungen.

 

1999

Gründung der Treuhandgesellschaft. Seit 1999 kümmert sich die Lloyd Treuhand als direkter Ansprechpartner um mittlerweile über 53.000 Anleger und bietet ihren Anle­gern umfassenden Service rund um deren Beteiligungen der Lloyd Fonds AG. Das Unternehmen ist nach ISO 9001:2008 zertifiziert.

 

1996 – 1998

Zwei Schiffsfonds mit je einem Containerschiff werden aufgelegt. Die Produktpalette wird mit dem Immobilien­fonds “Vier Einzelhandelsobjekte in Norddeutschland” erweitert. Nach einer Projektentwicklung wird im Januar 2015 das letzte im Hamburger Stadtteil Hamm gelegene Projekt erfolgreich verkauft.

 

1995

Gründung der “Lloyd Fonds Gesellschaft für Unterneh­mensbeteiligungen mbH & Co. KG”. Der erste eigene Schiffsfonds, das Containerschiff MS “Sigrid Wehr”, wird platziert und im Jahr 1996 mit einer Vermögens­mehrung von 13 Prozent p.a. verkauft.

 

Geschäftsbericht 2016

RZ_D_LF_GB16_gesch.jpg

Bericht als PDF...

Börsenkurs

--€ (-100,00%)
--, --h

Kontakt

Allgemein
Lloyd Fonds AG
Tel.: 040 / 32 56 78-0
Fax: 040 / 32 56 78-99
Kontakt-Formular

Anleger
Lloyd Treuhand GmbH
Tel.: 040 / 32 56 78-400
Fax: 040 / 32 56 78-499 Kontakt-Formular

Vertriebspartner
Lloyd Fonds AG
Tel.: 040 / 32 56 78-200
Fax: 040 / 32 56 78-99 Kontakt-Formular