Veröffentlicht am 02.05.2012

Lloyd Fonds AG: Mit neuer Finanzstärke in die Zukunft

  • Erfolgreicher Abschluss der Restrukturierung und Vollenthaftung
  • Konzern-Eigenkapitalquote steigt auf rund 36,0 Prozent
  • Fokussierung auf Kernkompetenzen Schifffahrt und Immobilien

 

Hamburg, 2. Mai 2012. Der Lloyd Fonds-Konzern blickt auf ein ereignisreiches Geschäftsjahr 2011 zurück. Die erfolgreiche Kapitalerhöhung zum Ende des Jahres brachte einen Bruttoemissionserlös in Höhe von 14,7 Millionen Euro und schuf damit die Voraussetzung, um im Januar 2012 die Enthaftungszahlung an die Banken zu leisten. Damit wurde die Restrukturierung der Lloyd Fonds AG erfolgreich abgeschlossen. Die Weichen sind nun für eine positive Weiterentwicklung des Unternehmens gestellt.

Der Umsatz im Geschäftsjahr 2011 lag bei 14,3 Millionen Euro; davon entfielen fast 80 Prozent auf wiederkehrende Erträge. Das Unternehmensergebnis betrug -2,9 Mio. Euro. Durch die Kapitalerhöhung stieg die Eigenkapitalquote auf 36,0 Prozent. Zum Ende 2011 arbeiteten 78 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei der Lloyd Fonds AG.

„Die solide Kapitalausstattung lässt uns an die Vorkrisenjahre anknüpfen und gibt uns den nötigen Rückenwind, um Lloyd Fonds im Markt verstärkt als vertrauenswürdige und finanzstarke Marke zu positionieren. Lloyd Fonds steht nunmehr auf einer soliden wirtschaftlichen Basis, um im Jahr 2012 die strategische Weiterentwickelung des Unternehmens voranzutreiben und verlorene Marktanteile zurückzugewinnen", sagt Torsten Teichert, Vorstandsvorsitzender der Lloyd Fonds AG. "Auf Konzernebene arbeiten wir im Rahmen unseres strategischen Kostensenkungsprogramms an einer Optimierung der operativen Prozesse und Kostenstrukturen." Auf dieser Basis strebt das Unternehmen für dieses Jahr die Rückkehr in die Gewinnzone an.

Mit der Fokussierung auf die beiden Kernbereiche Schifffahrt und Immobilien richtet Lloyd Fonds seine Strategie an den seit Jahrzehnten umsatzstärksten Assetklassen der Geschlossenen Fondsbranche aus. Diese Fokussierung geschieht auch mit Blick auf die anstehende weitergehende Regulierung, die dem Assetmanagement eine zunehmend wichtige Rolle zumisst. Traditionell war bei Lloyd Fonds der Schifffahrtsbereich immer das stärkste Segment. Mit der Berufung von Herrn Dr. Seeler in den Vorstand wird der Immobilienbereich zum zweiten Standbein der Lloyd Fonds AG ausgebaut. In der neuen Kernassetklasse wird das Unternehmen vorwiegend hochwertige Immobilien in Deutschland anbieten. Darüber hinaus hat sich die Lloyd Fonds AG zum Ziel gesetzt, die anstehende Konsolidierung des KG-Marktes und der Schifffahrtsbranche insbesondere im Bereich der Treuhandgesellschaften und des Fondsmanagements aktiv mit zu gestalten und so den Unternehmenswert nachhaltig zu steigern.

Weiterplatzierung der Produktpalette
Mit den beiden großvolumigen Fonds “Lloyd Fonds A380 Singapore Airlines” und “Lloyd Fonds Energie Europa” sowie dem Immobilienfonds "Holland Utrecht" hat Lloyd Fonds derzeit drei vielfach ausgezeichnete Beteiligungsangebote am Markt.

"Vor dem Hintergrund des strukturellen Wandels an den Finanzmärkten und des weiterhin angespannten Branchenumfeldes ist es für den zukünftigen operativen Erfolg des Lloyd Fonds-Konzerns entscheidend, im Bereich Immobilien neue hochwertige Beteiligungsangebote anzubieten und im Bereich Schifffahrt innovative Finanzierungsmodelle für Bestandsfonds zu entwickeln“, sagt Dr. Joachim Seeler, der im Vorstand die Bereiche Immobilien, Treuhand und Vertrieb verantwortet.

Geschäftsbericht 2016

RZ_D_LF_GB16_gesch.jpg

Bericht als PDF...

Börsenkurs

3,65€ (-0,27%)
25.05.2017, 09:02h

Kontakt

Allgemein
Lloyd Fonds AG
Tel.: 040 / 32 56 78-0
Fax: 040 / 32 56 78-99
Kontakt-Formular

Anleger
Lloyd Treuhand GmbH
Tel.: 040 / 32 56 78-400
Fax: 040 / 32 56 78-499 Kontakt-Formular

Vertriebspartner
Lloyd Fonds AG
Tel.: 040 / 32 56 78-200
Fax: 040 / 32 56 78-99 Kontakt-Formular