Veröffentlicht am 08.11.2007

Lloyd Fonds mit Rekordvolumen weiter auf Wachstumskurs

  • 373 Millionen Euro platziertes Eigenkapital
  • Zweitmarkttochter TradeOn gegründet
  • Bestätigung der Prognose für Konzernjahresüberschuss und platziertes Eigenkapital

 

Hamburg, 8. November 2007. Der Hamburger Finanzdienstleister Lloyd Fonds AG hat im dritten Quartal 2007 seinen erfolgreichen Expansionskurs fortgesetzt. So wurde von Januar bis September Eigenkapital in Höhe von insgesamt 373 Millionen Euro platziert, ein Rekordwert in der Unternehmensgeschichte von Lloyd Fonds. Allein im dritten, durch die Urlaubssaison traditionell schwachen Quartal wurden Beteiligungsangebote von rund 79 Millionen Euro am Markt platziert und damit 46 Millionen Euro mehr als in der entsprechenden Vorjahresperiode. Im Neun-Monats-Zeitraum hat das Unternehmen seinen Diversifikationskurs in den Produkten dabei fortgesetzt. So wurden im Bereich geschlossene Schiffsfonds rund 58 Prozent (Vorjahr 77 Prozent) und im offenen Schiffsfonds LF Open Waters OP, einem Angebot insbesondere für institutionelle Investoren, 16 Prozent des Eigenkapitals platziert (erst seit Dezember 2006 im Vertrieb). Auf die anderen Assetklassen, wie insbesondere Flugzeuge, Immobilien und Lebensversicherungen, entfielen 26 Prozent (Vorjahr: 23 Prozent). „Mit der Verteilung des Platzierungsvolumens auf zahlreiche Assetklassen und Anlegergruppen stellen wir unseren Vertrieb auf eine breitere Basis“, so Dr. Torsten Teichert, Vorstandsvorsitzender der Lloyd Fonds AG. „Die Nachfrage nach den neuen Assetklassen, aber auch die insgesamt ungebrochenen Anfragen des Vertriebs nach den etablierten Angeboten zeigt nicht nur in unsicheren Märkten die hohe Attraktivität von Investitionen in Sachanlagen“.

Ergebnis trotz Sonderbelastung verbessert
Die Umsatzerlöse des dritten Quartals stiegen gegenüber der Vergleichsperiode des Vorjahres um rund 112 Prozent auf 18,7 Millionen Euro. Neben den starken Platzierungszahlen haben zu dieser Entwicklung die Erlöse für Projektierung, Finanzierungsvermittlung und Managementtätigkeiten gleichermaßen beigetragen. Der Rohertrag im dritten Quartal stieg von 4,3 Millionen auf 11,4 Millionen Euro, das Vorsteuerergebnis liegt mit 5,7 Millionen Euro deutlich über der Vorjahresperiode (4,8 Millionen Euro). Der Periodenüberschuss liegt mit 4,0 Millionen Euro leicht unter dem Vorjahreswert. Auf Neun-Monats-Sicht ergibt sich ein Periodenüberschuss von 11,1 Millionen Euro gegenüber 12,8 Millionen Euro im Vorjahr. Während die Vergleichsperioden durch einen zusätzlichen Gewinn in Höhe von 2,7 Millionen Euro aus dem Verkauf eines Schiffes geprägt waren, machten sich im laufenden Jahr sowohl die Wertminderungen auf die US-Apartments als auch die hohen Investitionen in Personal und neue Serviceleistungen bemerkbar. Bereinigt um diese Sachverhalte wären die Ergebnisse der Vergleichszeiträume deutlich übertroffen worden.

Eintritt in den Zweitmarkt geschlossener Fonds
Im dritten Quartal des Jahres 2007 hat Lloyd Fonds die TradeOn AG gegründet, eine einhundertprozentige Tochtergesellschaft, die spezialisiert ist auf den Kauf von Anteilen am Zweitmarkt für geschlossene Fonds. TradeOn ist keine Handelsplattform, sondern Käufer von Fondsanteilen aus dem eigenen Haus sowie von Dritten und Strukturierer von neuen Produkten. Die Vorbereitungs- und Anlaufkosten für TradeOn sind bereits vollständig im Neun-Monats-Ergebnis verarbeitet.

Personelle Verstärkung auf allen Ebenen
Seit dem 1. September 2007 ist Michael F. Seidel neuer Finanzvorstand der Lloyd Fonds AG. Michael Seidel kommt von der Hamburger Max Bahr-Gruppe und verantwortete zuvor die Konzern-Finanzen der Otto Versand-Gruppe. Er wird in seiner Funktion als Finanzvorstand des Unternehmens auch die Finanzierung und das Controlling der von Lloyd Fonds geplanten oder aufgelegten Beteiligungen übernehmen. Darüber hinaus hat sich die durchschnittliche Zahl der von Lloyd Fonds beschäftigten Mitarbeiter im Neun-Monats-Zeitraum 2007 auf Grund der Expansion und Diversifikation der Geschäftstätigkeit konzernweit auf 126 erhöht gegenüber 93 Ende September 2006. Holger Schmitz, der im Vorstand bisher den Bereich Produkte verantwortete, ist zum 31. August 2007 auf eigenen Wunsch aus dem Vorstand ausgeschieden und bleibt Lloyd Fonds als Geschäftsführer des offenen Schiffsfonds weiter verbunden.

Geschäftsentwicklung bestätigt Ausblick
Lloyd Fonds geht auf Grund des Vertriebserfolges nach den ersten drei Quartalen davon aus, dass das platzierte Eigenkapital für das Gesamtjahr 2007 in einer Spanne zwischen 450 und 470 Millionen Euro statt ursprünglich geplanter 420 Millionen Euro liegen wird. Es wird ein Konzernjahresüberschuss von 20 Millionen Euro erwartet, nach 19 Millionen Euro im Jahr 2006. Damit hat die im Halbjahresfinanzbericht getroffene Prognose weiterhin Bestand. Im vierten Quartal wird neben einem weiteren Flugzeugfonds und einem Fonds mit holländischen Immobilien ein weiterer Schiffsfonds erwartet. Zudem zeichnet sich ein Ertrag aus einem Schiffsverkauf ab.


Wichtige Kennzahlen der Lloyd Fonds AG (Konzern) zum 30. September 2007
Ergebnis (Mio. EUR) 9M
2007
9M
2006
Delta Q3
2007
Q3
2006
Delta
Umsatzerlöse 67,2 51,2 +31,1% 18,7 8,8 +111,7%
Emissionsunabhängige Erlöse 13,3 10,5 +26,3% 5,4 4,8 -11,9%
EBIT 14,9 15,2 -1,9% 5,7 4,8 +19,2%
Konzernperiodenüberschuss 11,1 12,8 -13,7% 4,0 4,3 -6,7%
Umsatzrendite 16,5% 25,0% -8,5%P 21,6% 48,9% -27,3%P
EBIT-Marge 22,2% 29,7% -7,5%P 30,5% 54,1% -23,6%P
Ergebnis je Aktie (EUR) 0,87 1,01 -13,7% 0,32 0,34 -6,7%
Platziertes Eigenkapital 373 230 +62,2% 79 33 +139,4%
Anz. der Anleger, kumuliert 42.779 28.579  
 
Bilanz 30.09.2007 30.09.2006 Delta
Bilanzsumme 105,6 96,7 +9,2%
Eigenkapital 76,0 74,2 +2,3%
Eigenkapitalquote 71,9% 76,7% -4,8%P
 
Mitarbeiter 9M
2007
9M
2006
Delta Q3
2007
Q3
2006
Delta
Mitarbeiterzahl (Durchschnitt) 126 93 +35,5% 140 99 +41,4%
Personalaufwand 9,2 6,6 +39,7% 2,8 2,2 +30,5%
Personalaufwandsquote 13,7% 12,9% +0,8%P 15,2% 24,6% -9,4P%

Zwischenbericht zum 30. Juni 2016

LF_HB1_2016_D_gesch.jpg

Bericht als PDF...

Börsenkurs

3,10€ (+0,32%)
22.02.2017, 14:36h

Kontakt

Allgemein
Lloyd Fonds AG
Tel.: 040 / 32 56 78-0
Fax: 040 / 32 56 78-99
Kontakt-Formular

Anleger
Lloyd Treuhand GmbH
Tel.: 040 / 32 56 78-400
Fax: 040 / 32 56 78-499 Kontakt-Formular

Vertriebspartner
Lloyd Fonds AG
Tel.: 040 / 32 56 78-200
Fax: 040 / 32 56 78-99 Kontakt-Formular