Lloyd Fonds AG: SPSW Capital GmbH Teil der Lloyd-Fonds-Gruppe

Hamburg, 20. Dezember 2019

Sachkapitalerhöhung als letzter Schritt zur Integration der SPSW Capital GmbH erfolgreich abgeschlossen 

Heute wurde die Übernahme von 90 Prozent der Geschäftsanteile des Hamburger Asset Managers SPSW Capital GmbH mit der Eintragung in das Handelsregister abgeschlossen. Im Oktober 2019 hatte die BaFin die Freigabe im Rahmen des Inhaberkontrollverfahrens erteilt.

Die Integration der SPSW Capital GmbH erfolgte durch eine „gekreuzte Bar- und Sachkapitalerhöhung“ in gleicher Höhe. Durch die am 16. Dezember 2019 erfolgreich durchgeführte Barkapitalerhöhung in Höhe von 1.500.000 neuen Aktien wurde den Streubesitzaktionären die Möglichkeit gegeben, eine Verwässerung ihrer Beteiligungsquote an der Gesellschaft auszugleichen. Sie erfolgte auf Basis eines Wertpapierprospekts nach den Vorgaben der EU-Prospektverordnung 2017/1129 auf Grundlage der Quartalszahlen per 30. September 2019.

Die nun anschließende Sachkapitalerhöhung erfolgte unter Ausschluss des Bezugsrechts der Aktionäre im Umfang von weiteren 1.500.000 neuen Aktien zu einem Ausgabebetrag von EUR 6,00 je Aktie. Einzig die Gesellschafter der SPSW waren zur Zeichnung der neuen Aktien zugelassen. Das Grundkapital der Lloyd Fonds AG wird damit um weitere EUR 1.500.000,00 gegen Bareinlage durch Ausgabe von 1.500.000 Stück neuen, auf den Inhaber lautenden Stückaktien mit einem anteiligen Betrag am Grundkapital von EUR 1,00 je Stückaktie auf nunmehr insgesamt EUR 13.265.914 erhöht.  

Die SPSW Capital GmbH verwaltet ein Asset under Management-Volumen (AuM) von EUR 675 Mio. in zwei Publikumsfonds sowie einem Spezialfonds. Zusammen mit der am 20. November 2019 ebenfalls abgeschlossenen Übernahme des Hamburger Vermögensverwalters Lange Asset & Consulting verwaltet die Lloyd Fonds AG damit mehr als EUR 1 Mrd. AuM im Neugeschäft. 

Achim Plate (CEO ab 01.01.2020) und Henning Soltau legen Aufsichtsratsmandate nieder 

Wie bereits angekündigt hat Achim Plate sein Mandat als Aufsichtsrat mit dem heutigen Closing niedergelegt. Er wird ab dem 1. Januar 2020 CEO der Lloyd Fonds AG. Ebenfalls aus dem Aufsichtsrat ausgeschieden ist Henning Soltau. Er ist weiterhin als Geschäftsführer der SPSW Capital GmbH tätig. 

Über die Lloyd Fonds AG

Die Lloyd Fonds AG ist ein bankenunabhängiger Vermögensverwalter und aktiver Asset Manager*. Das Unternehmen ist seit 2005 an der Börse notiert und seit März 2017 im Segment Scale der Deutschen Börse in Frankfurt (Deutsche Börse Scale, ISIN DE000A12UP29) gelistet.

Das neue Geschäftsmodell stützt sich auf drei Säulen. In der LF-Linie wird eine klar strukturierte Palette von offenen Investmentfonds für ein breites Publikum angeboten. Erfahrene Asset Manager steuern diese aktiv mit klar definierten Anlagezielen und transparenten Rendite- und Risikoprofilen. Das Angebot im LF-System umfasst ein digitales Angebot für Vermögensaufbau und -optimierung. Der dafür von einem eigenen Expertenteam auf Basis künstlicher Intelligenz entwickelte Algorithmus stellt optimierte, individuelle Kundenportfolios zusammen. In der Säule LF-Vermögen wird vermögenden Kunden eine ganzheitliche Beratung in allen Finanzfragen angeboten. Dies geschieht unter Nutzung der Marktkompetenz der Lloyd Fonds-Gruppe für Anlagen in Direktinvestments, Fonds und Immobilien.

Ziel der Strategie 2019+ ist es, die Lloyd Fonds AG als innovativen Qualitätsführer im Fonds- und Vermögensmanagement in Deutschland zu positionieren.

*u.a. vorbehaltlich Genehmigungen der Aufsichtsbehörden.

Die Lloyd Fonds AG ist bei der Erbringung der Anlageberatung und der Anlagevermittlung als vertraglich gebundener Vermittler ausschließlich für Rechnung und unter der Haftung der Lange Assets & Consulting GmbH tätig. Die Lange Assets & Consulting GmbH hat ihren Sitz in den Alsterarkaden 20, 20354 Hamburg und unterliegt der Aufsicht der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) mit Sitz, Graurheindorfer Str. 108, 53117 Bonn. Als bankenunabhängiger Vermögensverwalter ist die Lange Assets & Consulting GmbH Mitglied der Entschädigungseinrichtung der Wertpapierhandelsunternehmen (EdW) und des Verbandes unabhängiger Vermögensverwalter e.V. (VuV). Die Anlageberatung bezieht sich ausschließlich auf folgende Investmentvermögen: Lloyd Fonds - Quality & Growth, Lloyd Fonds - European Hidden Champions, Lloyd Fonds - Special Yield Opportunities und Lloyd Fonds – Green Dividend World.