Erweiterung des Vorstands der Lloyd Fonds AG

  • Michael Schmidt, CFA, wird ab 1. April 2019 Chief Investment Officer (CIO) der Lloyd Fonds AG

Hamburg, 17. September 2018. Der Aufsichtsrat der Lloyd Fonds AG (Deutsche Börse Scale, ISIN DE000A12UP29) hat Michael Schmidt (45) mit Wirkung zum 1. April 2019 zum weiteren Vorstandsmitglied (Chief Investment Officer) der Lloyd Fonds AG bestellt. Die Bestellung hat eine Laufzeit von drei Jahren.

Michael Schmidt ist seit dem 1. Juli 2016 Mitglied der Geschäftsführung der Deka Investment GmbH. Dort ist er für den Bereich „Asset Servicing und Alternative Investments“ zuständig. Er ist außerdem Mitglied des Vorstands der DVFA Deutsche Vereinigung für Finanzanalyse und Asset Management e.V..

Von 2009 bis 2014 gehörte Michael Schmidt der Geschäftsführung der Union Investment Privatfonds GmbH an und leitete das Portfoliomanagement Aktien der Union Investment Gruppe. Davor arbeitete der Bankkaufmann und Diplom-Betriebswirt 14 Jahre im Asset Management der Deutschen Bank in verschiedenen Fach- und Führungspositionen des Portfoliomanagements.

Ab dem 1. April 2019 zeichnet Michael Schmidt verantwortlich für die drei neuen Produktlinien der Lloyd Fonds AG. Damit wird er die Entwicklung der Gesellschaft zum börsennotierten, bankenunabhängigen Vermögensverwalter maßgeblich mitgestalten. Der Marktstart mit einer eigenen aktiv gemanagten Publikumsfonds-Linie, digitalem Portfolio-Management und individueller Vermögensverwaltung ist ab dem 2. Quartal 2019 vorgesehen.

Unverändert bleiben die Zuständigkeitsbereiche von Klaus M. Pinter als Finanzvorstand (Chief Financial Officer) und von Jochen Sturtzkopf als Vertriebsvorstand (Chief Sales Officer). Klaus M. Pinter ist zuständig für das Ressort Finanzen, die Assetbereiche Schifffahrt und Special Assets, das Treuhandgeschäft sowie die Konzernkommunikation. Jochen Sturtzkopf verantwortet den Vertrieb und den Immobilienbereich des Lloyd Fonds-Konzerns.

This post is also available in: enEnglisch