Emission „Britische Kapital Leben I“ mit hoher Ausschüttung

Presseinformation zum Beteiligungsangebot „Britische Kapital Leben I“

  • Besteuerung von gewerblichen Einkünften bereits berücksichtigt
  • Zusammenarbeit mit dem AVD, dem führenden Unternehmen im deutschsprachigen Raum für britische Zweitmarkt-Lebensversicherungen

Hamburg, den 26. August 2004. Das Hamburger Emissionshaus Lloyd Fonds legt erstmals ein Beteiligungsangebot vor, das in den Zweitmarkt britischer Kapital-Lebensversicherungen investiert. Der neue Fonds berücksichtigt bereits die steuerliche Behandlung als Gewerbebetrieb und schließt die Besteuerung ausdrücklich in seine Prognoserechnung ein. Gleichwohl werden für den Fonds „Britische Kapital Leben I“ hohe Auszahlungen prognostiziert, die bereits ab 2006 mit 7 % p.a. beginnen sollen. Insgesamt sind Auszahlungen in Höhe von rund 230 % über eine Fondslaufzeit von 14 Jahren geplant. Die Rendite nach Steuern, berechnet nach internem Zinsfuss und für Anleger, die sich mit 10.000 EUR beteiligen, beträgt voraussichtlich 8,3 % p.a..
„Die besonders interessante wirtschaftliche Grundlage für den Fonds besteht in einer gegenwärtig sehr attraktiven Ankaufsmöglichkeit von britischen Kapital-Lebensversicherungen und einem später möglichen Wertanstieg, der durch einen aktiven Handel mit den Policen realisiert werden kann“, sagt Dr. Torsten Teichert, Vorstandsvorsitzender von Lloyd Fonds. „Von einem stärkeren Wertanstieg kann ausgegangen werden, wenn sich die Kapitalmärkte mittel- und langfristig wieder von den Tiefständen der vergangenen drei Jahre erholen“, so Dr. Teichert, „und das ist in Großbritannien sehr wahrscheinlich“.
Die Lloyd Fonds AG arbeitet bei diesem Beteiligungsangebot mit der österreichischen „Allgemeiner Versicherungsdienst Gesellschaft m.b.H.” (AVD) zusammen, die auf den Kauf angesparter Lebensversicherungen britischer Versicherer spezialisiert ist. Die AVD ist seit vielen Jahren der führende Experte im Erwerb britischer Zweitmarkt-Kapitallebensversicherungen im deutschsprachigen Raum und hat am gesamten britischen Zweitmarkt weltweit einen Anteil von 7 %. Die Beteiligungsgesellschaft „Britische Kapital Leben I“ hat ihren Sitz in Österreich und wird die gewerblichen Einkünfte aus dem Handel mit den Zweitmarkt-Lebensversicherungen im Alpenland versteuern, wobei in Österreich höhere Freibeträge bestehen. Die Überschüsse bzw. Ausschüttungen für die deutschen Anleger sind dann aufgrund des Doppelbesteuerungsabkommen nahezu steuerfrei.
Der Konzeption des neuen Beteiligungsangebotes sind ausführliche Recherchen der Versicherungsmärkte in Deutschland, USA und Großbritannien vorausgegangen. Dazu Dr. Teichert: „Wir haben uns diese Märkte sehr genau angesehen – und uns dann ganz eindeutig für den britischen Markt entschieden. Hier gibt es die besten Renditeaussichten bei sehr moderaten Risiken.“
Für den neuen Fonds bestehen genügend Ankaufschancen, da ein hoher Anteil von Versicherungsnehmern aus diversen Gründen ihre Policen kündigen. Nach Branchenschätzungen werden weltweit Lebensversicherungen im Wert von über 200 Milliarden EUR vorzeitig aufgelöst. Für viele Versicherungsnehmer kann ein Verkauf günstiger sein als eine vorzeitige Auflösung der Police. „Abweichend zur Rechtslage in Deutschland müssen insbesondere britische Versicherungsgesellschaften die Policenverkäufer zudem auf den Zweitmarkt hinweisen, wo der Versicherungsnehmer seine Police zu einem höheren Preis verkaufen kann“, sagt Dr. Teichert. „Es besteht darüber hinaus eine sehr strenge staatliche Aufsicht des Versicherungsmarktes in Großbritannien“, so der Vorstandsvorsitzende der Lloyd Fonds AG.
Über die Lloyd Fonds AG:

Das Hamburger Emissionshaus Lloyd Fonds AG zählt zu den führenden unabhängigen Anbietern von Kapitalanlagen. Der Erfolg des Unternehmens besteht in der Emission renditestarker und transparenter Beteiligungsangebote, darunter vor allem Schiffsbeteiligungen. Das Unternehmen hat in allein in 2003 das emittierte Eigenkapital auf gut 140 Mio. EUR nahezu verdreifacht. Insgesamt hat Lloyd Fonds seit der Unternehmensgründung bis Ende 2003 Investitionen von etwa 1,1 Mrd. EUR ermöglicht.
Unter Einbindung starker Partner konzipiert und realisiert Lloyd Fonds seine hochwertigen Kapitalanlagen zum Nutzen von mittlerweile etwa 10.000 Anlegern. Dabei übernimmt Lloyd Fonds die langfristige Verantwortung für die Kapitalanlagen und verfolgt eine hohe Qualitätsphilosophie, die durch kontinuierliche und hohe Erträge sowie Auszahlungen belegt wird. Mit Offenheit und Transparenz werden Leistungen und die wirtschaftliche Lage jedes einzelnen Produkts von Beginn an dokumentiert – als Verpflichtung gegenüber den Kunden und zugleich als Sicherheit für das eingesetzte Kapital. In bewährter Unabhängigkeit verfolgt Lloyd Fonds das Ziel, mit innovativen und wirtschaftlich besonders tragfähigen Produkten weiterhin deutlich zu wachsen.
Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:
german communications dbk ag
Jörg Bretschneider
Holzdamm 28-32, 20099 Hamburg
Tel.: 040/46 88 33 0, Fax: 040/47 81 80
presse@german-communications.com